30.01.2020
   

Bilanz der Kfz-Versicherer

Schäden steigen stärker als Einnahmen

Geld Steuern

Die Kfz-Versicherung gilt als wenig einträglich, aber wichtig für die Kundenbindung.

Mit Kfz-Versicherungen lässt sich immer weniger Geld verdienen. Im vergangenen Jahr nahmen die Unternehmen der Branche deutschlandweit rund 28,5 Milliarden Euro ein (plus zwei Prozent), wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in seiner Jahresbilanz ausweist. Die ausgezahlten Leistungen summierten sich auf 25 Milliarden Euro, 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Unter Berücksichtigung der Verwaltungskosten steht damit eine Schaden-Kosten-Quote von 98 Prozent in der Bilanz. Im Vorjahr lag der Wert noch bei 96,1 Prozent. Insgesamt hat sich die Schaden-Kosten-Quote in der Schaden- und Unfallversicherung 2019 von 94,1 auf 93 Prozent verbessert. Der versicherungstechnische Gewinn betrug 4,7 Milliarden Euro. (SP-X)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Jahresinhaltsverzeichnis 2019

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2019 zum Download! mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »