21.12.2018
   

Bosch

Das Smartphone als virtueller Autoschlüssel

Der virtuelle Autoschlüssel von Bosch soll ab 2020 verfügbar sein.

Schlüssellose Zugangssysteme für das Auto gelten als komfortabel aber unsicher. Zulieferer Bosch hat nun nach eigenen Angaben eine Technik entwickelt, die Hackern und anderen Kriminellen keine Chance lässt. Als Schlüssel dient dabei das Smartphone, das über eine Cloud mit fest eingebauten Sensoren im Autoinneren kommuniziert. Das Telefon kann dabei in der Tasche bleiben. Bei aktuellen Keyless-Systemen tauschen sich Schlüssel und Fahrzeug in der Regel über Funk aus – eine unsichere Verbindung, die ein leichtes Ziel für Angriffe von Kriminellen ist.

Die "Perfectly Keyless"-Technik von Bosch soll 2020 auf den Markt kommen und Familien und Fuhrparkbetreibern das Schlüssel-Management erleichtern. Auch eine Variante für Lkw ist bereits angekündigt. (SP-X)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

Jahresinhaltsverzeichnis 2017

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2017 zum Download! mehr »

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »
VKU-Leseprobe Hier klicken »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »