03.11.2014
   

Jubiläum

Deutsche Verkehrswacht wird 90

Deutsche Verkehrswacht (DVW)

Vor 90 Jahren wurde die Deutsche Verkehrswacht (DVW) mit dem Ziel gegründet, die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten.

Vor 90 Jahren wurde die Deutsche Verkehrswacht (DVW) mit dem Ziel gegründet, die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Mittlerweile setzen sich bundesweit rund 60.000 Ehrenamtliche gemeinsam dafür ein.

"Unser Dank angesichts des runden Jubiläums gilt den Engagierten vor Ort, die in unzähligen ehrenamtlichen Stunden ihre Freizeit und ihr Engagement in die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer eingebracht haben", sagte Prof. Kurt Bodewig, Präsident der DVW. "Sie alle sind aktiv im Interesse der langfristigen Vision Zero: Alle kommen sicher an, keiner kommt im Verkehr um!"

Die Verkehrswacht organisiert sich in 16 Landesverkehrswachten und 630 Gebiets-, Kreis- oder Ortsverkehrswachten. Finanziell unterstützt durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) setzt die DVW jedes Jahr bundesweit vier Programme um:

  • "Kinder im Straßenverkehr": Ehrenamtliche Erzieher beraten Kindertageseinrichtungen über verkehrspädagogische Ansätze und Methoden und unterstützen sie bei der Durchführung entsprechender Aktionen.
  • Die "Aktion junge Fahrer" vermittelt Jugendlichen und jungen Erwachsenen in spannender Weise ernste Inhalte. Dazu bedienen sich die Verkehrswachten Fahrsimulatoren, Rauschbrillen oder anderer Methoden des      erlebnisorientierten Lernens.
  • "Mobil bleiben, aber sicher!" Auch im Alter noch sicher sein – wie dies geht, wie man Probleme der nachlassenden Mobilität begegnet, darüber beraten viele örtliche Verkehrswachten und bieten die Möglichkeit von      unverbindlichen Tests und praxisnahen Übungen jeglicher Art.
  • "Fahr Rad … aber sicher!" wendet sich an Radfahrer jeglicher Altersstufen, macht Unfallrisiken deutlich und bietet mittels Fahrradparcours, Vorführungen von Helmtests oder mobilen Fahrradwerkstätten praktische Hilfe an.

In 2013 haben die Verkehrswachtmitarbeiter in diesen vier Bundesprogrammen über 7.700 Veranstaltungen durchgeführt und in etwa 182.000 ehrenamtlichen Stunden rund 1,5 Millionen Menschen erreicht, die Tendenz in 2014 ist steigend.

Hinzu kommen vielfältige Projekte auf Landesebene und vor Ort, wie die Schulanfangsaktionen, Schülerlotsendienste mit bundesweit rund 50.000 Engagierten, Teilnahme an internationalen Messen, Sicherheitstrainings für Pkw, Nutzfahrzeuge und Motorrad, ferner die Arbeit der Verkehrskadetten und Verkehrswachtjunioren und vieles mehr. Durch all diese Programme erreicht die Verkehrswachtarbeit jedes Jahr gut 2,5 Millionen Menschen. (vku)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2021 zum Download! mehr »