07.02.2012
   

Sicherheit

Mercedes stellt aktives Gurtschloss vor

Aktiven Gurtschloss

Beim Aktiven Gurtschloss bewegt ein Elektromotor das Schloss automatisch hoch und runter.

Mit dem sogenannten "Aktiven Gurtschloss" entwickelt Mercedes-Benz eine weitere Innovation, mit der die Schwaben ihren Ruf als Pionier der Fahrzeugsicherheit wieder ein Stückchen weiter festigen wollen. Das neue Gurtschloss soll sein Debüt im Rahmen der nächsten Generation der S-Klasse feiern, die der älteste Autohersteller der Welt für 2013 angekündigt hat.

Das Aktive Gurtschloss folgt dem integralen Sicherheitskonzept der Marke. Dieses Konzept umfasst alle Maßnahmen, die dem Schutz der Insassen in den Bereichen der aktiven Sicherheit, also bei der Vermeidung von Unfällen und der passiven Sicherheit dienen, die alle technischen Elemente zur Verminderung von Umfallfolgen beinhaltet.

Beim Aktiven Gurtschloss bewegt ein Elektromotor das Schloss automatisch hoch und runter. Damit reduziert sich die Gurtlose im Bereich von Becken und Thorax. Die Gurtlose bezeichnet den sogenannten "Filmspuleneffekt". Wer mit der einen Hand eine Filmspule fixiert und der anderen am Filmband zieht, wickelt ein Stück des Films ohne Drehung der Spule ab, weil sich der gesamte Film auf der Rolle strafft. Dieser Effekt tritt auch bei einem Sicherheitsgurt auf, wenn sich der Körper nach einem Aufprall in Bewegung setzt. Diese Gurtlose verlängert den Gurt und wirkt damit dem eigentlichen Zweck entgegen, den Körper sicher und fest im Sitz zu fixieren.

Doch die schwäbischen Ingenieure wollen künftig den Fondpassagiere nicht nur körperlichen Schaden ersparen, das Aktive Gurtschloss verbessert auch den Komfort beim Anlegen und Tragen. Das Gurt fährt automatisch aus dem Sitzpolster heraus nach oben, wenn sich eine der beiden Fondtüren öffnet. Darum muss der Passagier nach dem Platznehmen nicht lange in den Tiefen der Polsterung nach dem Schloss suchen. Außerdem ist das neue Gurtschloss beleuchtet, damit es auch bei Dunkelheit leichter gefunden werden kann. Mercedes-Benz verspricht sich mit der Innovation nicht zuletzt ein deutliches Ansteigen der Anschnallrate in der zweiten Sitzreihe. (mid/tl)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2021 zum Download! mehr »