09.10.2012
   

Ministerium

Verkehrssicherheitspreis verliehen

Verkehrssicherheitspreis 2012

Das Bundesverkehrsministerium hat elf jungen Wissenschaftlern den Verkehrssicherheitspreis 2012 verliehen.

Das Bundesverkehrsministerium hat elf jungen Wissenschaftlern den Verkehrssicherheitspreis 2012 verliehen. Ministerialdirigent Martin Friewald überreichte die Urkunde der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung am 5. Oktober im Rahmen des 8. ADAC/BASt-Symposiums in Baden-Baden.

Von den insgesamt fünf prämierten Arbeiten wurden zwei in Teamarbeit erstellt. Diese beiden belegten die ersten beiden Plätze: Sebastian Poschadel, Dirk Boenke, Anke Blöbaum und Silke Rabczinski vom Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund freuten sich über 10.000 Euro für ihre Arbeit "Trainierbarkeit der Fahrkompetenz älterer Kraftfahrer im Realverkehr: Eine kontrollgruppenbasierte Evaluationsstudie".

7.500 Euro erhielten Yvonne Kraussner, Ramona Kenntner-Mabiala, Sonja Hoffmann und Monika Jagiellowicz vom Würzburger Institut für Verkehrswissenschaften für die Arbeit "Der Einfluss verschiedener Blutalkoholkonzentrationen auf die Fahrleistung im Würzburger Fahrsimulator: Eine Referenzstudie zur Beurteilung der klinischen Relevanz von Medikamentenwirkungen auf die Fahrleistung".

Die Arbeiten von Volker Spahn "Standardisierte Wirksamkeitsanalyse von sicherheitsverbessernden Maßnahmen an Unfallhäufungen auf Außerortsstraßen" und Matthias Künzelmann "Verkehrssicherheit und Verkehrsablauf bei Überholvorgängen auf Landstraßen" wurden jeweils mit 5.000 Euro gewürdigt.

Der jüngste Preisträger Florian Lange (Jahrgang 1988) erhielt einen Sonderpreis über 2.500 Euro. In seiner in englischer Sprache verfassten Bachelorarbeit "Pedestrian Road Crossing Behavior under Stimulus Control: A Parsimonious Integration" befasste er sich mit der experimentellen Untersuchung von regelwidrigem Überqueren an ampelgeregelten Übergängen durch Fußgänger.

Der Verkehrssicherheitspreis des Bundesverkehrsministers wird seit 1980 alle zwei bis drei Jahre vergeben. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) organisiert die Preisverleihung und schlägt auch das interdisziplinär zusammengesetzte Preisgericht vor, das die Preisträger auswählt. In diesem Jahr wurden 22 Arbeiten eingereicht und vom Preisgericht bewertet. Ausgezeichnet werden wegweisende anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit. (vku)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2021 zum Download! mehr »