10.11.2014
   

Sekundenschlaf

Autofahrer unterschätzen die Gefahr

Trotz des erheblich erhöhten Unfallrisikos setzen sich viele Autofahrer übermüdet ans Steuer ihres Autos.

Trotz des erheblich erhöhten Unfallrisikos setzen sich viele Autofahrer übermüdet ans Steuer ihres Autos. Jeder dritte Autofahrer hat das laut dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) schon einmal getan. Insbesondere bei längeren Fahrten und in der zweiten Nachthälfte, wo der Körper sein Leistungstief hat, ist das sehr leichtsinnig. Zumal Fahrer die Gefahr oftmals unterschätzen und Warnzeichen ignorieren.

"Die Alarmglocken sollten spätestens dann läuten, wenn die Augenlider immer schwerer werden, man ständig gähnen muss und es einem immer schwerer fällt, sich auf die Straße zu konzentrieren. Alarmstufe rot herrscht, wenn man beim Fahren plötzlich erschrickt, die Spur nicht mehr halten kann und eine Abzweigung oder Ausfahrt verpasst", warnt Sven Rademacher vom DVR.

Dabei bewirkt schon ein kurzes Nickerchen in vielen Fällen Wunder. Schon zehn bis 20 Minuten zeigen eine deutliche Wirkung, denn der Körper erholt sich in der Regel schon nach wenigen Minuten Schlaf. Danach aber sei es wichtig, "sich zu bewegen, den Kreislauf in Schwung zu bringen und vielleicht ein paar Dehnübungen einzubauen, dass man wieder fit wird für die Weiterfahrt", so Rademacher. Am besten ist es aber zweifellos, sich nur ausgeschlafen ans Steuer zu setzen.

Und der modernen Technik sollten Autofahrer bei Müdigkeit keine zu große Bedeutung oder gar Abhilfe bei der Gefahr des Einschlafens zumessen. Sogenannte "Müdigkeitswarner" hätten in Tests zwar bewiesen, dass sie in Ergänzung zu Abstands- und Spurverlassens-Warnern schon gut funktionieren und für mehr Sicherheit während der Fahrt sorgen können. Doch das Einschlafen verhindern können diese elektronischen Helfer natürlich nicht. Und "viele übermüdete Autofahrer nehmen diese Warnzeichen gar nicht erst wahr oder ignorieren sie und fahren einfach weiter. Das kann am Ende lebensgefährlich sein", so Rademacher. (mid/ts)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2021 zum Download! mehr »