16.02.2012
   

IMOT

TÜV Süd gibt Tipps zur Xenon-Umrüstung bei Motorrädern

TÜV Süd-Konzernzentrale

Welche Vorschriften beim Xenonumbau eingehalten werden müssen, erklärt der TÜV Süd auf der Internationalen Motorradausstellung IMOT

Xenontechnologie ist nur für wenige Bikes ab Werk erhältlich. Das Angebot für Umrüstungen ist dementsprechend groß – auch das mit unrechtmäßigen Umrüstsätzen. Welche Vorschriften beim Xenonumbau eingehalten werden müssen, erklärt der TÜV Süd auf der Internationalen Motorradausstellung IMOT, die vom 17. bis 19 Februar im MOC in München stattfindet (Stand 335 in Halle 3).

Der Umbau ist laut der Sachverständigenorganisation technisch höchst anspruchsvoll, weil für die lichtstarken Lampen strenge gesetzliche Vorschriften gelten. So ist es beispielsweise verboten, das Birnchen einfach durch eine Xenonlampe samt Vorschaltgerät zu ersetzen. Denn beim Xenon-Umbau muss in der Regel das gesamte Frontlichtsystem ausgetauscht werden, und es bedarf einer Leuchtweitenregulierung für das Fahrzeug, um bei Beladung andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden.

Die Kriterien für die Nachrüstung sind sowohl in der StVZO als auch in der Regelung ECE-R-53.01 festgeschrieben. Alle einzelnen Komponenten müssen also EG oder ECE-Regelungen erfüllen.

Wegen der großen Stärke der Lichtquelle spielt beim Xenonlicht beispielsweise der Blendschutz eine besonders große Rolle. Beim Umbau muss daher genau darauf geachtet werden, dass die vertikale Neigung des Lichtbündels immer zwischen minus 0,5 und minus 2,5 Prozent bleibt – und das bei jeder Beladung. Eine Scheinwerferreinigungsanlage gehört übrigens bisher nicht zum Anforderungskatalog, sofern das Fahrzeug hinsichtlich der gesamten Beleuchtung den EG-Vorschriften entspricht.

H4, H7, Xenon, LED – wie bei Autos kommen bei Motorrädern inzwischen die unterschiedlichsten Leuchtmittel zum Einsatz. Gerade bei älteren Modellen mit nur einem Scheinwerfer sind das in der Regel H4-Lampen. Neuere Maschinen sind ab Werk meistens mit H7-Lampen ausgerüstet. Bei richtiger Einstellung, intakten Reflektoren und frischen Leuchtmitteln sorgen die Halogenscheinwerfer für eine sehr gute Ausleuchtung der Straße. Lässt die Leuchtkraft nach, steckt meistens ein Defekt dahinter. (se)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2021 zum Download! mehr »