06.12.2018
   

Unfallforschung

Nur jeder Zweite blinkt richtig

Abbiegen Blinken

Besonders bei abknickenden Vorfahrtstraßen wissen viele Autofahrer nicht, wie man richtig blinkt.

Nur rund die Hälfte der Autofahrer in Deutschland halten sich an die Blinker-Regeln. das hat die Dekra Unfallforschung im Rahmen einer Verkehrsbeobachtungs-Aktion von mehr als 5.500 Fahrzeugen festgestellt.

Der "Fahrtrichtungsanzeiger", wie ihn die Straßenverkehrsordnung nennt, muss auch beim Fahrstreifenwechsel, im Kreisverkehr oder beim Anfahren vom Fahrbahnrand benutzt werden - und zwar, so die Vorschrift, "rechtzeitig und deutlich".

"Richtiges Blinken ist ein Sicherheitsfaktor, denn es macht einen großen Teil der Kommunikation zwischen Verkehrsteilnehmern aus. Für die Verkehrssicherheit ist es extrem wichtig, dass ein Verkehrsteilnehmer einschätzen kann, was ein anderer vorhat", so Dekra Unfallforscher Andreas Schäuble. "Umso wichtiger ist, dass alle die geltenden Regeln kennen und sich daran halten. Das schafft Klarheit und kann helfen, gefährliche Situationen oder mögliche Unfälle aufgrund von Missverständnissen zu vermeiden."

So waren es im Kreisverkehr rund 53 Prozent, an Kreuzungen rund 56 Prozent und auf der Autobahn rund 67 Prozent, die richtig blinkten. Dagegen waren es an abknickenden Vorfahrtstraßen nur 22 Prozent. "Wer dem Verlauf einer abknickenden Vorfahrtstraße folgt, muss dazu rechtzeitig den Blinker setzen; wer dagegen die abknickende Vorfahrtstraße geradeaus verlassen will, setzt ihn nicht", so Schäuble. "Das ist offenbar zu vielen Verkehrsteilnehmern nicht klar."

Auch im Kreisverkehr wissen nicht alle Autofahrer Bescheid, wie es richtig geht. "Beim Einfahren darf nicht geblinkt werden; nur zum Ausfahren aus dem Kreisverkehr muss der rechte Blinker gesetzt werden", erklärt der Experte. "Das sind die Regeln in Deutschland. Allerdings gelten in anderen Ländern teilweise andere Regeln." Eine langjährige Forderung in der Verkehrssicherheitsarbeit von Dekra sei es, die Verkehrsregeln zumindest innerhalb der Europäischen Union, soweit möglich und sinnvoll, zu vereinheitlichen. (tm)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

Jahresinhaltsverzeichnis 2017

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2017 zum Download! mehr »

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »
VKU-Leseprobe Hier klicken »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »