15.03.2013
   

Verkehrskongress

Straße als Raum für alle

Die Idee des "Shared Space" zwischen Autofahrern, Radlern und Fußgängern gewinnt Freunde.

Die Straße gemeinsam nutzen und dabei ohne Ampeln und Verkehrsschilder auskommen: Die Idee des "Shared Space" zwischen Autofahrern, Radlern und Fußgängern gewinnt Freunde. Auf dem Bundesweiten Umwelt- und Verkehrskongress in Berlin stellt an diesem Wochenende ein bundesweites Netzwerk seine Aktivitäten in dieser Richtung vor. Bereits 40 Städte testen das Verkehrskonzept für mehr gegenseitige Rücksichtnahme in Deutschland.

"Natürlich ist nicht jede Durchgangsstraße dafür geeignet. Aber an platzähnlichen Situationen mit hoher Aufenthaltsqualität funktioniert es sehr gut", sagte Anja Hänel vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) der Nachrichtenagentur dpa. Tempolimit 30 sei jedoch Voraussetzung.

Wichtig sei, den gleichberechtigt genutzten Raum optisch von normalen Straßen abzutrennen. "Zum Beispiel durch einen anderen Pflasterbelag und den Verzicht auf klar abgetrennte Wege für Autos, Radler oder Fußgänger", sagte Hänel. So bewege sich jeder automatisch aufmerksamer. Am Berliner Alexanderplatz sei ein solcher Ort entstanden, auch in Aachen oder am Duisburger Opernplatz funktioniere das Konzept. "Es ist nicht nur für Kleinstädte gedacht." Dennoch hat die Kleinstadt Bohmte bei Osnabrück bundesweit Vorbildcharakter: Sie erprobt Shared Space seit 2008. Dort stieg die Zahl der Unfälle mit leichtem Sachschaden zunächst zwar geringfügig an - aber es gab prozentual weniger Personenschäden.

Außer dem VCD arbeiten im Netzwerk Shared Space auch die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung, der Fachverband Fußverkehr (FUSS) und der Radfahrerverband ADFC mit. (dpa)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2021 zum Download! mehr »