17.03.2014
   

Volvo

Müdigkeitssensor im Auto erkennt Blickrichtung

Durch eine Abtastung des Gesichtes mit Infrarot-Licht erkennt ein neues System von Volvo, ob sich der Fahrer auf die Straße konzentriert.

"Bitte schauen Sie auf die Straße": Mit diesem Hinweis konfrontiert Volvo zukünftig die Autofahrer, wenn sie unaufmerksam sind. Das Unternehmen erprobt einen Müdigkeitssensor, der nicht nur einschlafende Fahrer erkennt. Das System registriert anhand der Augenbewegungen ebenso seine Blickrichtung, wie weit seine Augen geöffnet sind und wie er den Kopf hält. Die immer stärkere Kontrolle des Fahrers durch die Technik dient der Verkehrssicherheit. Der schwedische Autobauer jedenfalls sieht diese Technik als eine Komponente seines für 2020 angestrebten Unternehmensziels, dass in seinen Fahrzeugen niemand mehr schwer verletzt oder getötet wird.

Und so funktioniert es: Kleine Leuchtdioden (LED) tasten das Gesicht des Fahrers mit Infrarot-Licht ab, das von dem Sensor überwacht wird. Infrarotlicht wird vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen, der Fahrer wird also laut Volvo nicht gestört oder geblendet. Derzeit läuft die Erprobung. Anwendungsbeispiele sind etwa ein Notbremsassistent oder ein Abstandsregelsystem. Die präzise Überwachung gewährleistet, dass das Fahrzeug in der Fahrspur bleibt und einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Auto hält, auch wenn der Fahrer gerade unaufmerksam ist. Zudem ist es möglich, den Fahrer aufzuwecken, wenn er in den gefährlichen Sekundenschlaf zu fallen droht.

Neben der Sicherheit könnte der Sensor darüber hinaus für mehr Komfort sorgen. Durch die Überwachung der Augenbewegungen wäre es beispielsweise möglich, die Scheinwerfer der Blickrichtung des Fahrers anzupassen. Und weil der Sensor die Person hinter dem Lenkrad erkennt, könnten auch die Sitze entsprechend der abgespeicherten Parameter eingestellt werden. "Der Sensor misst den Abstand zwischen verschiedenen Punkten auf dem Gesicht und kann den Fahrer dadurch identifizieren", erläutert Per Landfors. (mid/ts)


Kommentar verfassen

Frage des Monats

PDF-Download

Neue Kriterien für Karosserie-Eingangs-Vermessung

Das Allianz Zentrum für Technik und die Deutsche Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung empfehlen neue Kriterien für die Durchführung einer Karosserie-Eingangs-Vermessung zur Schadendiagnose in der Reparaturwerkstatt. mehr »

Datenblätter

Kostenlose 2D DXF-Daten

Zu den Datenblättern der Autos gibt es auch DXF-Dateien zum Download. Nur für Abonnenten! mehr »

Mini-Abo

Maxi-Paket zum Mini-Preis

Testen Sie jetzt drei Ausgaben der VKU zum Mini-Preis. Keine Kündigung nötig! mehr »

Kontakt

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter! mehr »
Abonnieren Sie die VKU noch heute Hier klicken »

Datenblätter-Archiv

Datenblätter

Informieren Sie sich umfassend über aktuelle Fahrzeugmodelle und technische Daten. mehr »

News aus der Autobranche

AUTOHAUS Online

Tagesaktuelle News, spannende Bildergalerien und die heißesten Autovideos gibt es hier »

Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU Jahresinhaltsverzeichnis 2021

VKU auf einen Blick

Das gesamte Inhaltsverzeichnis der VKU Ausgaben 2021 zum Download! mehr »